Nähprojekt für Flüchtlinge in Marne

Ein neues Nähprojekt für Flüchtlinge in Marne ist erfolgreich gestartet. Teilgenommen haben sechs Flüchtlingsfrauen mit vier Kindern und drei Frauen aus Marne, sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Runden Tisches. Das Treffen fand
im Raum der Marner Tafel statt - und alle Beteiligten machten sich voller Begeisterung an die Näharbeit.

Nähmaschinen, Stoffe und vielen Materialien wurden von der hoelp zur Verfügung gestellt. Die ersten Taschen wurden schon fertiggestellt, durften aber stolz und zufrieden mit nach Hause genommen werden. Nach dem Üben startet die Gruppe mit dem Nähen für das Taschen-Projekt für Büsum. Auch eine Gruppe für männliche Flüchtlinge soll demnächst an den Start gehen.

Die Termine für die Gruppen: Montags 10.00-12.00 Uhr (Frauen) und mittwochs 14.00-16.00 Uhr (Männer) in der Öesterstrasse bei der Marner Tafel, 1. Stock.

naehkurs2016