Markt der Nachhaltigkeit: Radeln für die Bühnenshow

Veranstaltung in Brunsbüttel unter Schirmherrschaft von Uwe Rohde / Umweltwette mit dem Bürgermeister / Historischer  Zweimaster „Johanne“ legt an

gruppe mit banner

Freuen sich auf den Markt der Nachhaltigkeit in Brunsbüttel (v. li.): Dirk Sopha (Abfallwirtschaft Dithmarschen), Brigitte Rau (Brunsbüttel Ports), Andreas Wulff (Stadtwerke Brunsbüttel), Merle Wulf (Stadtmanagerin), Uwe Rohde (Schauspieler, Schirmherr), Martin Meers (hoelp), Alexander Rose (hoelp), Katrin Martens Sopha (Abfallwirtschaft Dithmarschen), Gerhard Wieckhorst (hoelp). (Foto: Kienitz)

Brunsbüttel - Eine Umweltwette, Liedermacherinnen, Schulprojekte, Kita-Vor¬führungen, zahlreiche Infostände und vieles mehr sorgen dafür, dass der nächste „Markt der Nachhaltigkeit“ zu einem echten Erlebnis für alle Besucher wird. Unter der Schirmherrschaft des bekannten Schauspielers Uwe Rohde (u. a. „Neues aus Büttenwarder“) wird es  am Freitag, 7. Juli, von 9.00 bis 12.30 Uhr auf dem Gustav-Meyer-Platz in Brunsbüttel zahlreiche Aktionen geben. Nicht nur die Kindertagesstätten und Schulen der Stadt, sondern auch verschiedene Organisationen beteiligen sich an dem Projekt mit dem Thema „Plastikmüll im Meer“, das maßgeblich von der BINGO!-Lotterie unterstützt wird. Organisiert wird der Tag von der hoelp gGmbH und der Abfallwirtschaft Dithmarschen GmbH (AWD).
Ein besonderes Highlight wird der historische Zweimastseglers „Johanne“ sein, der in Brunsbüttel festmacht und Schüler auf der Hin- und Rückreise mit an Bord nimmt. Darüber hinaus tritt das Gesangsduo „IN2PARTS“ aus Tönning auf, das eigens zum Markt der Nachhaltigkeit einen Song mit dem Titel „Unsere Meere“ geschrieben hat. Vergnüglich dürfte die Umweltwette werden. Unter dem Motto „Watt für ein Event!“ sollen die Besucher mit Muskelkraft selbst den für die Veranstaltung benötigten Strom produzieren, und zwar auf fest installierten Fahrrädern. Das bunte Bühnenprogramm mit Vorführungen, Interviews und Ge-sangs¬einlagen wird vom Radiomoderator Peter Bartelt moderiert. Die Brunsbütteler Schulen und Kindergärten beteiligen sich mit vielfältigen Projekten und nutzen die Veranstaltung, um sich über umweltrelevante Themen zu informieren.
Ziel der Aktion ist es zum einen, die Bevölkerung auf Themen wie zum Beispiel Meeresverschmutzung und Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen, zum anderen Tipps zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung zu vermitteln. Wichtig jedoch  ist es den Veranstaltern, dass die Aktion den Beteiligten Spaß macht und die Menschen über die Region hinaus zum nachhaltigen Denken und Handeln bewegt. Dabei geht es unter anderem darum, wie bewusst wir mit unseren Lebensmitteln umgehen, warum wir auf Plastiktüten verzichten sollten, welche Wege die gebrauchten Möbel nehmen und was aus den Edelmetallen in unseren alten Handys wird.
Passend zum maritimen Standort Brunsbüttel wurde für dieses Jahr das Thema „Meeresverschmutzung“ gewählt. Die Aktion soll daher vor allem auf die riesige Menge an Plastikmüll (acht Millionen Tonnen) aufmerksam machen, die jährlich ins Meer gelangt und somit Flora und Fauna der maritimen Lebensräume nachhaltig beschädigen.

Johanne
Die „Johanne“ ist ein 21 Meter langer Besanewer, gebaut 1905 in Wewelsfleth. Seit 1988 gehört der Traditionssegler zur Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein und wurde einige Jahre als Ausbildungsschiff genutzt. Heute bietet die AWO  Menschen mit Suchterkrankungen, gesundheitlichen Einschränkungen oder leichten psychischen Erkrankungen die Möglichkeit, sich auf und am Segelschiff für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Das Projekt endet in diesem Jahr. Ab 2018 kann der Segler dann samt Crew für Ausfahrten, Seminare und Freizeiten gebucht werden.

Marktstände
• NABU
• Forschungs- und Technologiezentrum Büsum
• Seehundstation Friedrichskoog
• Schutzstation Wattenmeer
• Nationalparkverwaltung Wattenmeer
• Plastik gegen Küste e.V.
• Küstenrad (my Boo)
• One Earth - One Ocean e.V.
• Sahel e.V.
• Kinder Go Luxor e.V.
• Fam. Loubier (Biokiste)
• FÖJ (Handysammlung)
• Modellbauclub Brunsbüttel e.V.
• Nähgruppe Marne
• Kleine Lachmöwe (Fair-Trade-Kleidung)
• Stadtwerke Brunsbüttel
• Brunsbüttel Ports (Außerschul. Lernort Elbehafen)
• AÖZA - Steinzeitpark Dithmarschen
• Remondis (Verpackungsabfälle)
• Abfallwirtschaft Dithmarschen (ALADIN)
• Rotary Brunsbüttel (Deckelsammlung)
• hoelp/ AWO Bildung und Arbeit (Infospiele u.v.m.)
• Dithmarscher Tafeln

Schul- und Kita-Projekte
• Workshop mit Aleke Stöfen-O‘Brien
• Seminarfahrt One Earth - One Ocean auf der „Johanne“
• Vermeiden von Abfall in der Schule
• Mikroplastik im täglichen Gebrauch
• Plastik in den Weltmeeren
• Selber kochen statt Plastik
• Plastikmüllsong
• Nachhaltiges Frühstück
• Laufzettel-Ralley