8000 Euro für das Internationale Workshop Café in Meldorf

Förderung durch das Projekt 500Landinitiativen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft / Bundestagsabgeordneter Mark Helferich informiert sich über die Einrichtung der hoelp

  hoelp politikerbesuchsklDer Bundestagsabgeordnete Mark Helfrich (Mi.) informierte sich bei hoelp-Geschäftsführer Gerhard Wieckhorst (li) und Projektleiter Alexander Rose über das Internationale Workshop Café in Meldorf. (Foto: hoelp)

Meldorf – Ob Holzarbeiten oder weiteres Kunsthandwerk, Kochen, Backen oder andere gemeinsame Aktivitäten - bereits im ersten Jahr seines Bestehens hat das Internationale Workshop Café für einen gemeinsamen kulturellen Austausch zwischen Einheimischen, Flüchtlingen und anderen Menschen mit Migrationshintergrund gesorgt. Das Engagement der hoelp gGmbH und der Stadt Meldorf sowie des Amtes Mitteldithmarschen ist jetzt durch eine Zuwendung aus dem Bundesprogramm „500 LandInitiativen“ in Höhe von 8000 Euro gewürdigt worden.
„Wir werden das Geld nutzen, um Material für unsere Werkstatt sowie Trommeln anzuschaffen und können jetzt auch einen Trommelworkshop anbieten“, erläuterte hoelp-Projektleiter Alexander Rose anlässlich des Besuchs des Bundestagsabgeordneten Mark Helfrich. Der Politiker informierte sich angesichts der Bewilligung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft über die Projektarbeit in der Domstadt. Zuvor hatte auch Dr. Karin Thissen, ebenfalls Mitglied im Deutschen Bundestag, die Einrichtung besucht und sich zudem über die Abläufe bei der Tafel informiert.
Das Workshop Café war nach der Flüchtlingswelle 2015 angedacht und schließlich ins Leben gerufen worden, um die Integration der neuen Mitbürger zu erleichtern und vor allem jungen Menschen mit Migrationshintergrund einen gemeinsamen Treffpunkt zu bieten. Mittlerweile kommen regelmäßig Neu-Meldorfer in die Grabenstraße, um sich bei gemeinsamen Aktivitäten auszutauschen oder auch einfach um Spaß zu haben und nicht allein zu sein.
Unterdessen sind in der Holzwerkstatt kunsthandwerkliche Arbeiten entstanden, die regelmäßig bei verschiedenen Veranstaltungen angeboten wurden. Außerdem haben die Teilnehmer etliche Nistkästen für verschiedene Vogelarten gebaut, die in Meldorf und Umgebung angebracht wurden. Und auch die Fahrradwerkstatt wird gern frequentiert, um gebrauchte Zweiräder wieder „auf Vordermann“ zu bringen.

500 LandInitiativen
Mit dem bundesweiten Programm „500 LandInitiativen“ unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gezielt das Ehrenamt in ländlichen Regionen. Das Programm richtet sich an Initiativen, die sich für die nachhaltige Integration geflüchteter Menschen im ländlichen Raum einsetzen. „500 LandInitiativen“ macht es möglich, wichtige Anschaffungen oder notwendige Ausgaben in überschaubarem Umfang zu tätigen, damit eine ehrenamtliche Initiative erfolgreich arbeiten kann. Zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro sind als Förderung für konkrete Projekte oder Anschaffungen möglich. Die Initiative ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung. Quelle: https://www.500landinitiativen.de/