HILFE | ORIENTIERUNG | EINGLIEDERUNG | LERNEN | PRAXIS

Rotary Club Brunsbüttel unterstützt Tafel Brunsbüttel mit 4000 Euro

hoelp versorgt in Dithmarschen etwa 4500 Menschen mit Lebensmitteln

Brunsbüttel – Der Rotary Club Brunsbüttel unterstützt die Tafeln der hoelp gGmbH mit 4000 Euro. „Obwohl wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt unserer Spendenveranstaltungen durchführen können, haben wir uns entschlossen, mit einem namhaften Betrag der gemeinnützigen Organisation zu helfen“, erläuterte der Präsident des Clubs, Dr. Gerd Ottersky, bei der Scheckübergabe in der Brunsbütteler Tafel.
Mit dem Geld sollen eine Aufarbeitungsstation sowie verschiedenen technische Geräte angeschafft werden, damit die frischen Lebensmittel unter Einhaltung aller Hygienestandards professionell und schnell portioniert beziehungsweise aufbereitet werden können. Dazu zählen zum Beispiel ein großes Edelstahlwaschbecken einschließlich Warmwasserzufuhr und Gebrauchswasserabfluss sowie eine Profi-Brotschneidemaschine, da ganze Brote nur ungern von den Tafelnutzern angenommen werden.

„Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende, weil wir damit den Betrieb der Tafel aufrechterhalten können. Damit unterstützen wir bedürftige Familien, die in Zeiten der Corona-Pandemie ohnehin kaum über die Runden kommen“, so hoelp-Geschäftsführer Gerhard Wiekhorst. Angesichts zahlreicher Menschen in Kurzarbeit und steigender Arbeitslosenzahlen gibt es immer mehr Menschen, die auf die Ausgaben der Tafeln angewiesen sind. Insgesamt versorgen die Tafeln der hoelp monatlich etwa 4500 Menschen regelmäßig mit Lebensmitteln, davon 2700 allein in Brunsbüttel.

Im Hinblick auf die prognostizierte wirtschaftliche Entwicklung erwartet die hoelp, dass die Zahl der Tafelnutzer weiter zunehmen wird. Bereits heute gebe es deutlich mehr Menschen, die die Leistungen der hoelp in Sozialkaufhäusern und Tafeln nutzen könnten, da sie unter der Einkommensgrenze lägen. Oft halte eine gewisse Scham sie jedoch davon ab, zur Ausgabe zu kommen, obwohl dort alle Kunden gleichermaßen wertschätzend bedient würden, erklärte Gerhard Wiekhorst.

Indessen hat es sich der Rotary Club Brunsbüttel zur Aufgabe gemacht, auch in der Amtsperiode des neuen Präsidenten regionale soziale Organisationen zu unterstützen. „Humanitäre Dienste wie hier in Süderdithmarschen, aber auch Einsatz für Frieden und Völkerverständigung, Gesundheitsvorsorge, Bildung sowie Wirtschafts- und Kommunalentwicklung gehören zu den Kernaufgaben des weltweit agierenden Rotary international“, berichtet Dr. Ottersky.

hoelp rotary 2020kl

Mit großen Ziffern wurde die Spende des Rotary Clubs Brunsbüttel an die gemeinnützige hoelp dargestellt (v. li.): hoelp-Geschäftsführter Gerhard Wiekhorst sowie Dr. Gerd Ottersky (Präsident), Jörg Lassen und Tede Ibs vom Rotary Club. (Foto: Kienitz/hoelp)

© 2020 hoelp gGmbH