Einweihung und „Tag der offenen Tür“ bei der hoelp

Zentrale Verwaltung nach Meldorf umgezogen / Infos über soziale Themenfelder

Meldorf - Mit einem „Tag der offenen Tür“ hat die hoelp gGmbH über die vielfältigen Themenfelder der sozialen Organisation in Dithmarschen informiert. Dabei präsentierte die hoelp nicht nur die neuen Räumlichkeiten der zentralen Verwaltung in der Meldorfer Österstraße 57, sondern hatte mehrere Themen-Räume eingerichtet, die einen Überblick über das Leistungsspektrum gab.

Zuvor war die neue hoelp-Zentrale in Anwesenheit von Vertretern aus Politik, Verwaltung und sozialen Organisationen feierlich eingeweiht worden. „Ihre Hilfe erreicht die Menschen - und das ist nicht selbstverständlich“, sagte Dithmarschens Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs in ihrem Grußwort. Auch Amtsvorsteher Heribert Heinecke und Meldorfs Bürgervorsteher Heinz Hell fanden lobende Worte für die soziale Organisation. Vom Propst gab es zudem Brot und Salz als Symbol für Wohlstand, an dem auch die von der hoelp betreuten Langzeitarbeitslosen teilhaben sollten.

In den frisch renovierten Zimmern wurden folgende Bereiche thematisiert: Tafelarbeit, Sozialkaufhäuser, Interkulturelles Workshop Café, Textiliensammlung, Coachingmaßnahmen, Aktionen wie zum Beispiel der „Markt der Nachhaltigkeit“ sowie das aktuelle „Knigge“-Projekt. Wer bei den Gesprächen durstig oder hungrig wurde, konnte sich am Buffet bedienen, wo Kaffee und Kuchen angeboten wurde.

Die Verwaltung der hoelp war im Sommer von St. Michaelisdonn nach Meldorf gezogen, da die Räumlichkeiten nicht mehr ausreichten. Zuvor war das ehemalige Kaufhaus der Naturbau Meldorf GmbH in mehrere Räume unterteilt und auch die Technik entsprechend angepasst worden. Mittlerweile ist die komplette Verwaltung im Gebäude in der Österstraße untergebracht

einweihung 2018 05

einweihung 2018 04

einweihung 2018 01

einweihung 2018 02

einweihung 2018