Zahngold für Tafelkinder

Patienten der Meldorfer Praxis Steffen Schmidtke spenden Edelmetalle aus dem Zahnersatz an die Tafeln der hoelp

Meldorf – Wenn eine Zahnkrone oder eine „Brücke“ entfernt wird, enthält sie häufig noch Gold oder eine andere Metalllegierung. In der Regel nimmt der Patient seinen alten Zahnersatz mit nach Hause. Nicht so in der Praxis von Zahnarzt Steffen Schmidtke am Meldorfer Südermarkt. Viele Patienten spenden dort das Gold für einen guten Zweck. Nachdem das Edelmetall ein Jahr lang gesammelt und an eine Scheideanstalt übergeben wurde, kommt der Erlös in Höhe von gut 1600 Euro den Tafeln der hoelp und der Lebenshilfe Dithmarschen zugute. „Wir wollten mit dem Zahngold vor allem Menschen unterstützen, denen es nicht so gut geht“, erklärte Steffen Schmidtke.

Für die hoelp kommt die Spende wie gerufen. Die soziale Organisation plant nämlich einen ganztägigen Ausflug für die Kinder aus den Familien, die einen Teil der von ihnen benötigten Lebensmittel von den Tafeln in Meldorf, Marne und Brunsbüttel beziehen. „Ohne Spenden können wir solche besonderen Projekte nicht durchführen. Dabei ist es so wichtig, dass diese Kinder auch einmal die Chance bekommen, etwas anderes als die unmittelbare häusliche Umgebung zu sehen“, erläuterte hoelp-Projektleiter Alexander Rose.